Wer ist Fahrgast?

Sie fahren gerne mit Zug, Tram und Bus.

So würde es Spaß machen: Bequem mit Zug, Tram und Bus von einem Ort zum anderen. Nette Leute kennenlernen, entspannen, die Landschaft erleben, die Zeitung lesen, die Umwelt und die Nerven schonen. Im ganzen Land bringen Sie funktionierende Anschlüsse fast bis vor Ihre Haustüre.

Ihr Zug kann noch besser werden.

Überall brauchen Fahrgäste attraktive Bahnhöfe und Haltestellen, an denen moderne Fahrzeuge halten und zum Einsteigen einladen. Bahn und Bus sollen in der Region aufeinander abgestimmt sein. In der Stadt sollen Anschlüsse zwischen Tram und Bus funktionieren. Tram und Bus müssen möglichst staufrei und unbehindert vorankommen, um die Fahrgäste rasch an ihr Ziel bringen zu können.

Ihre Tram kommt nicht von allein.

Nicht immer sind die Verantwortlichen bereit, Öffentliche Verkehrsmittel ausreichend „zum Zug“ kommen zu lassen. Daher haben sich vor knapp 20 Jahren Fahrgäste zu FAHRGAST zusammengeschlossen. Der Verein ist dabei überparteilich und unabhängig.

FAHRGAST bringt Ihren Bus in Fahrt.

FAHRGAST erarbeitet Konzepte und Vorschläge, betreibt Lobbying bei den zuständigen Entscheidungsträgern und spricht mit den Verkehrsunternehmen. Mit FAHRGAST ist daher schon so mancher Zug und Bus ins Rollen gekommen.

Ihr Zug, Ihre Tram und Ihr Bus brauchen Ihre Lobby.

Die Bereitschaft, mit Zug, Bus und Tram zu fahren ist sehr groß. Es fehlt noch immer die stärkere Forderung des Öffentlichen Verkehrs. Mit steigender Qualität werden Zug, Bus und Tram öfter genutzt und damit wirtschaftlicher. Unserer Umwelt zuliebe.

Unsere Erfolge

  • FAHRGAST startete die entscheidende Initiative zur Verlängerung der Grazer Straßenbahnlinie 1 1990
  • Die im November 2007 eröffnete Verlängerung der Linie 6 wurde durch langanhaltendes Lobbying von FAHRGAST und weiteren Initiativen letztendlich durchgesetzt.
  • Der neue Grazer Wochenendfahrplan entspricht in weiten Teilen einem Konzept von FAHRGAST.
  • FAHRGAST startete die Initiative zum Ausbau des Busverkehres in die Grazer Nachbargemeinden im Südosten.
  • Die Landesbahnstrecke Übelbach-Peggau-Deutschfeistritz wurde durch eine FAHRGAST-Initiative gerettet – und fährt heute mit 40 % mehr Fahrgästen!
  • Die Fahrzeitverkürzung bei den Intercity-Zügen von Salzburg/Innsbruck und Linz nach Graz wurde durch eine FAHRGAST-Initiative ermöglicht.
  • Die starken Verkehrsrücknahmen wurden dank FAHRGAST auf diesen Ästen wieder rückgängig gemacht
  • FAHRGAST war aktiv an der Erstellung des ersten GVB-Taktfahrplans beteiligt.
  • Die in Graz eingerichteten Tangentialbuslinien basieren auf einem in den 90er-Jahren von FAHRGAST ausgearbeiteten Konzept.
  • Dank FAHRGAST gibt es in Graz zu Silvester durchgehenden Tram- und Busbetrieb.
  • Zahlreiche Fahrplananpassungen und Angebotserweiterungen wurden von FAHRGAST erarbeitet.
  • FAHRGAST hat mit seiner Studie zur Reaktivierung der Bahnstrecke nach Vordernberg eine breite Diskussion zur Einrichtung einer S-Bahn in der Obersteiermark losgetreten, die nun auch seitens des Landes Steiermark in einer Machbarkeitsstudie mündete. Letztendlich kam es zu einer Verdichtung und Vertaktung des Busverkehrs in das Vordernbergertal

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied werden oder unsere Zeitung abonnieren? Kein Problem. Weitere Informationen, wie Sie Mitglied/Abonnent werden können, finden Sie hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen